Durch uns dreht sich was: Wälzlager, Gleitlager in allen Bauformen und Größen

off canvas menu

Wälzlagertechnik

Wälzlager sind Maschinenelemente, die für Drehbewegung von Wellen und Achsen sorgen, Kräfte aufnehmen und die Führung der Wellen sichern. Je nach Wirkungsgrad und Kräfterichtung gibt es zahlreiche Baugruppen zur Auswahl.

Wir haben für Sie die wichtigsten Baugruppen wie folgt aufgeführt:

Rillenkugellager

Rillenkugellager ist der bekannteste und gebräuchlichste Typ in der Wälzlagerfamilie. Sie können überwiegend radiale, geringe axiale und auch gemischte Belastungen aufnehmen. Rillenkugellager mit beidseitigen Dicht- oder Deckscheiben sind mit der richtigen Fettmenge vorgefüllt.

Rillenwälzlager

Typische Anwendungsbeispiele:

Elektromotoren, Lichtmaschinen, Getriebe, Pumpen, Allgemeiner Maschinenbau, Landmaschinen.

Typenbezeichnungen:

60.. /62.. /63.. /64..
67.. (617..) /68.. (618..) /69.. (619..) /16.. (Dünnringlager)
622.. /623..
630.. /632.. /633.. /638..
42.. /43.. (Zweireihige Rillenkugellager)
6.. /MR.. /MF.. (Miniaturlager)

Lieferbare Ausführungen:

  • Wälzlagerstahl 100Cr6 / 1.3505 (Standard)
  • Edelstahl (Wahlweise mit Lebensmittelbefettung für die Nahrungsmittelindustrie)
  • Stromisoliert
  • Hochtemperatur / Tieftemperatur
  • Ofenwagenlager (Extreme Hochtemperatur, Wärmebehandelt)
    Kunststofflager
  • Auch als Hybrid / Keramiklager

Schrägkugellager

Schrägkugellager sind in einem bestimmten Berührungswinkel angeordnet und können radiale Kräfte und axiale Kräfte in einer Richtung aufnehmen. Sie werden universal oder paarweise in Form von Tandem-, O- oder X-Ausführung eingebaut und vorgespannt. Schrägkugellager mit beidseitigen Dicht- oder Deckscheiben sind mit der richtigen Fettmenge vorgefüllt.

Typische Anwendungsbeispiele:

Spindeln (Spindellager), Elektrische Maschinen, Pumpen und Kompressoren, Getriebe, Textilmaschinen, Druckmaschinen, Metallbearbeitungsmaschinen

Typenbezeichnungen:

70.. /72.. /73.. = Einreihige Schrägkugellager
718.. /719.. = Einreihige Schrägkugellager
32.. (52..) /33.. (52..) = Zweireihige Schrägkugellager
38.. /39.. = Zweireihige Schrägkugellager

Lieferbare Ausführungen:

  • UA Universalausführung für paarweisen Einbau, Lagerpaar hat bei O- und X-Anordnung geringe Axialluft
  • UL Universalausführung für paarweisen Einbau, Lagerpaar hat bei O- und X-Anordnung leichte Vorspannung
  • UO Universalausführung für paarweisen Einbau, Lagerpaar ist bei O- und X-Anordnung spielfrei
  • JP Fensterkäfig aus Stahlblech, wälzkörpergeführt
  • MP Massiv-Fensterkäfig aus Messing, wälzkörpergeführt
  • TVP Massiv-Fensterkäfig aus glasfaserverstärktem Polyamid, wälzkörpergeführt
  • C Druckwinkel α = 15° (Spindellager)
  • E Druckwinkel α = 25° (Spindellager)
  • H Hohe Vorspannung (Spindellager)
  • L Leichte Vorspannung (Spindellager)
  • M Mittlere Vorspannung (Spindellager)
  • Auch als Hybrid / Keramiklager

Pendelkugellager

Pendelkugellager sind zweireihige Lagereinheiten, die sowohl axiale als auch radiale Kräfte in beide Richtungen aufnehmen können. Pendelkugellager sind winkelbeweglich und somit geeignet und können dadurch Fluchtfehler oder Durchbiegungen der Welle ausgeglichen

Typenbezeichnungen:

1..
112.. /113..
12.. /13..
22.. /23..

Lieferbare Ausführungen:

  • M Messingkäfig
  • TVH Polyamidkäfig
  • K mit kegeliger Bohrung, Kegel 1:12
  • * Auch mit Dichtscheiben
  • * Auch als Edelstahl

Zylinderrollenlager

Bei Zylinderrollenlagern wird der Rollensatz mit dem Käfig zwischen zylindrischen Ringflächen durch Borde geführt. Im Vergleich zu Kugellagern können Zylinderrollenlager höhere radiale Tragzahlen aufnehmen. Allerdings können sie die hohen Drehzahlen von
Kugellagern nicht erreichen.

Typenbezeichnungen:

N.. (Loslager, zerlegbar, kein Bord am Außenring, zwei Borde am Innenring)
NU.. (Loslager, zerlegbar, besitzt zwei feste Borde am Außenring, kein Bord am Innenring)
NJ.. (Stützlager, zerlegbar, besitzt zwei Borde am Außenring und ein Bord am Innenring)
NUP.. (Festlager, zerlegbar, besitzt zwei Borde am Außenring, ein Bord am Innenring und eine lose Bordscheibe am Innenring)
SL.. (Vollrollig, mit oder ohne Lippendichtungen)
NN.. /NNU.. (Loslager, zerlegbar, zweireihig, vollrollig)

Lieferbare Ausführungen:

  • M1 Messingkäfig
  • TVP2 Polyamidkäfig
  • J Stahlkäfig
  • K mit kegeliger Bohrung, Kegel 1:12

Nadellager

Nadellager sind Rollenlager mit sehr dünnen Wälzkörpern, die sogenannten Nadelrollen. Je nach Bauart können sie mit Innenring oder direkt auf die Welle ohne Innenring platziert werden. Nadellager können hohe Tragzahlen aufnehmen und benötigen durch die geringe Querschnittshöhe nur wenig Platz.

Typenbezeichnungen:

K.. /AXK.. (Nadelkränze)
HK.. /HN.. (Nadelhülsen ohne Innenring)
AXW.. (Axialnadellager)
RNA.. (Nadellager ohne Innenring)
NA.. (Nadellager mit Innenring)
NK.. (Leichte Reihe, ohne Innenring)
NKI.. (Leichte Reihe, mit Innenring)
NKS.. (Schwere Reihe, ohne Innenring)
NKIS.. (Schwere Reihe, mit Innenring)
RNAO.. (Ohne Borde, ohne Innening)
NAO.. (Ohne Borde, mit Innenring)
PNA.. (Einstellnadellager, mit Innenring)
BK.. (Nadelbüchsen, einseitig geschlossen)
AX.. /AXW.. (Axial-Nadellager)

Kegelrollenlager /Radlager

Kegelrollenlager bestehen aus einem Innenring mit kegelförmigen Wälzkörpern, die sogenannten Kegelrollen und einem Außenring als Lagerschale. Kegelrollenlager nehmen sowohl radial als auch axial sehr hohe Belastungen auf. Kegelrollenlager können auch paarweise in „X“- oder „O“-Anordnung eingebaut werden.

Typische Anwendungsbeispiele:

Anhänger, PKW`s, LKW`s, Motorräder

Typenbezeichnungen:

302.. /303.. /313..
320.. /322.. /323..
329.. /330.. /331.. /332..
JKOS.. (Integral Kegelrollenlager)
LM.. /JLM.. /KLM.. (Zöllige Abmessungen)
C.. (CARB Toroidal-Lager)

Pendelrollenlager /Tonnenlager

Pendelrollenlager besitzen tonnenförmige Wälzkörper, die in zwei symmetrischen Reihen angeordnet sind. Pendelrollenlager tragen außerordentlich hohe radiale sowie axiale Kräfte und zeichnen sich durch eine sehr hohe radiale Stoßbelastbarkeit aus. Diese Lagerart eignet sich auch sehr gut, um Fluchtfehler auszugleichen.

Typische Anwendungsbeispiele:

Große Maschinen mit möglicher Wellendurchbiegung, Papierherstellung, Walzmaschinen, Allgemeine Maschinenbau, Gießanlagen

Typenbezeichnungen:

213.. /222.. /223..
230.. /231.. /232.. /233..
238.. /239.. /240.. /241..
248.. /249..
292.. /293.. /294.. (Axial-Pendelrollenlager)
BS2.. (abgedichtete Pendelrollenlager)
202.. /203.. (Tonnenlager, einreihig)

Lieferbare Ausführungen:

  • E /E1 Verstärkte Ausführung
  • CC /CJ Stahlblechkäfig
  • M /MB /CA Messing-Massivkäfig
  • TVPB Massiv-Fensterkäfig aus Polyamid
  • K mit kegeliger Bohrung, Kegel 1:12
  • K30 mit kegeliger Bohrung, Kegel 1:30
  • W33 Schmiernut im Außenring (Standard)
  • VA405 /T41A Ausführung für Vibrationsmaschinen und Schwingsieb
  • Auch Stromisoliert

Axiallager / Drucklager

Um besonders schwere Axiallasten entgegenzuwirken gibt es folgende Baugruppen:

Axial-Rillenkugellager

…bestehen aus Wellenscheiben, Gehäusescheiben und von einem Käfig gehaltenem Kugelsatz und nehmen ausschließlich
axiale Kräfte auf.

Typenbezeichnungen:

511.. /512.. /513.. /514.. (einseitig wirkend)
522.. /523.. /524.. (zweiseitig wirkend)
532.. /533.. /542.. /543.. (zweiseitig wirkend, wahlweise mit Unterlagscheiben)

Axial-Schrägkugellager

…können im Gegensatz zu Axialkugellagern zusätzlich auch Radiallasten und hohe Drehzahlen aufnehmen. Es handelt sich um hochpräzise Baueinheiten bestehend aus stabilen Außenringen, Kugelkränzen und ein- oder zweiteiligen Innenringen.

Typenbezeichnungen:

7602.. /7603.. (zweiseitig wirkend, eingeengte Toleranzen, mit Druckwinkel α = 60°)
2344.. (zweiseitig wirkend, eingeengte Toleranzen)
ZKLN.. (zweiseitig wirkend, mit Lippendichtung oder Spaltdichtung, wahlweise gepaart)
ZKLF.. (zweiseitig wirkend, mit Lippendichtung oder Spaltdichtung, wahlweise gepaart, anschraubbar)

Axial-Zylinderrollenlager

…bestehen aus Zylinderrollenkränzen K, Gehäusescheiben GS und Wellenscheiben WS. Sie nehmen hohe Axiallasten und Stoßbelastungen auf, dürfen radial jedoch nicht belastet werden.

Typenbezeichnungen:

811.. /812.. /893.. /894..
NKXR.. /ZARF.. /ZARN.. (Nadel-Axialzylinderrollenlager)

Stützrollen /Kurvenrollen

Stütz- und Kurvenrollen sind einbaufertige Baueinheiten, die mit einem dickwandigen Außenring, einem Innenring und Nadelrollen kombiniert sind.
Sie sind für hohe radiale Belastungen, sowie Axiallasten aus geringen Fluchtungsfehlern geeignet. Die Lager gibt es in zahlreichen Ausführungen mit balligem Außenring, Rollenzapfen mit Befestigungsgewinde, sowie mit oder ohne Exzenter.

Typische Anwendungsbeispiele

Kurvengetriebe, Führungsbahnen, Förderanlagen

Typenbezeichnungen:

NATR.. (Stützrollen)
NATV.. (Stützrollen vollnadelig)
STO.. /RSTO.. (Stützrollen ohne Borde)
NUTR.. /PWTR.. /NNTR.. (Stützrollen vollrollig)
KR.. /KRE.. (Kurvenrollen)
KRV.. (Kurvenrollen vollnadelig)
NUKR.. /NUKRE.. /PWKR.. /PWKRE.. (Kurvenrollen vollrollig)

Laufrollen /Zapfenlaufrollen

Laufrollen sind kugellager mit dickwandigen Außenringen, geeignet für hohe und Stoßartige Belastungen. Diese Lager können sowie hohe radiale Kräfte als auch axiale Kräfte in beiden Richtungen aufnehmen. Der Außenring ist wahlweise zylindrisch oder ballig (verringert Kantenbelastung bei Fluchtungsfehlern)

Typenbezeichnungen:

LR.. /LFR..
KLR.. (Mit Kunststoffmanten)
ZL.. /ZLE.. (Mit Rollenzapfen =Zapfenlaufrollen)

Gelenklager / Gelenkköpfe

Gelenklager sind theoretisch nicht als Wälzlager sondern als Gleitlager zu betrachten, da die Trage- und Führungsfunktion nicht durch Wälzkörpern, sondern direkt durch Gleitkontakt zwischen dem Innenring und Außenring stattfindet.
Der Innenring hat einen kugeligen Aussendurchmesser und der Aussenring ist an der Innenseite entsprechend geformt, dadurch sind Gleitlager für  Schwenkbewegungen bzw. für Kipp- und Drehbewegungen perfekt geeignet.

Auch hier gibt es zahlreiche Ausführungen mit Innengewinde („I“) oder Außengewinde („A“), Linksgewinde („L“) oder Rechtsgewinde („R“),
Wartungsfrei (Nachsatz „UK“) oder wartungspflichtig (Nachsatz „DO“).

Typische Anwendungsbeispiele

Baumaschinen, Landwirtschaftliche Geräte, Gabelstabler, Schienenfahrzeuge, Luft- und Raumfahrt, Fördertechnik, Solarindustrie

Typenbezeichnungen:

GE.. (Gelenklager)
GIL.. /GIR.. (Gelenkköpfe mit Innengewinde)
GAL.. /GAR.. (Gelenkköpfe mit Außengewinde)
GIKL.. /GIKR.. (Gelenkköpfe mit Innengewinde)
GAKL.. /GAKR.. (Gelenkköpfe mit Außengewinde)
GK.. /GF.. (Gelenkköpfe mit Anschweißende)

Vierpunktlager

Vierpunktlager gehören zu den Schrägkugellagern mit einem Druckwinkel von α = 15° und vier Berührungspunkte der Wälzkörper mit den Laufbahnen. Vierpunktlager können Axialbelastungen in beide Richtugnen aufnehmen. Der Außenring und die beiden Innenringhälften sind zerlegbar und werden getrennt eingebaut.

Typenbezeichnungen:

QJ-2..
QJ-3..
QJ-10..

Lieferbare Ausführungen:

  • MPA Messingkäfig
  • TVP Polyamidkäfig
  • N2 Mit Haltenuten

Kreuzrollenlager

Kreuzrollenlager sind besondere Zylinderrollenlager, die durch die kreuzweise Anordnung der Zylinderrollen Belastungen aus allen Richtungen
aufnehmen können. Kreuzrollenlager sind für Genauigkeitsanwendungen geignet und werden wahlweise mit Standartspiel, spielarm oder vorgespannt geliefert.

Typenbezeichnungen:

SX..
XA.. /XSA.. (außenverzahnt)
XI.. /XSI.. (innenverzahnt)
XU.. /XV.. (unverzahnt)

Drehverbindungen

Drehverbindungen sind i.d.R. sehr große Wälzlager, die jeweils aus einem Innen – und Außenring und einem integrierten, bauartspezifischen Laufbahnsystem
bestehen. Optional ist eine Innen- oder Außenverzahnung vorhanden. Durch diese Bauart können Lagerungen mit Radial- und Axiallager-Kombinationen auf eine Lagerstelle reduziert werden.

Typenbezeichnungen:

VA.. (außenverzahnt)
VI.. (innenverzahnt)
VU.. (unverzahnt)
VLA.. (leichte Reihe, außenverzahnt)
VLI.. (leichte Reihe, innenverzahnt)
VLU.. (leichte Reihe, unverzahnt)
VSA.. (Standartreihe, außenverzahnt)
VSI.. (Standartreihe, innenverzahnt)
VSU.. (Standartreihe, unverzahnt)

Wir haben Ihre Bauteile schon verpackt, uns fehlt nur noch Ihr Auftrag!

Wir haben die passende Lösung und liefern schnell und unkomplitziert.